Ordentlicher Verbandstag 2014 des DTV


Neues Präsidium (v.l.): Heidi Estler, Sandra Bähr, Daniel Reichling, Karl-Peter Befort, Dr. Tim Rausche, Thomas Wehling, Falk Scheibe-In der Stroth, Birgit von Daake, Michael Eichert (Foto: Borchard)

Der ordentliche Verbandstag 2014 des Deutschen Tanzsportverbandes e.V. fand am 21. und 22.06.2014 in Berlin statt. Für den Tanz-Club Rotherbaum nahmen die Eheleute Crull und Borchard teil. Personelle Änderungen im Präsidium prägten diesen Verbandstag. Der Präsident Franz Allert sowie der Vizepräsident Rudolf Meindl hatten angekündigt, nicht mehr zur Wiederwahl zu stehen. Die neue Bundesjugendwartin, Sandra Bähr, wurde bereits auf der letzten Jugendvollversammlung gewählt, sie musste vom Verbandstag nur bestätigt werden. Sie löst den bisherigen Jugendwart Boris Exeler ab.

Eröffnet wurde der Verbandstag mit Grußworten von Dr. Herbert Dierker (Abteilungsleiter Inneres und Sport Senatsverwaltung Berlin), Dr. Christa Thiel (DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport), Klaus Böger (Präsident Landessportbund Berlin) und Michael Wendt (Vizepräsident International Dance Organisation). Alle fanden lobende Worte für die bisherige Arbeit des Präsidiums insbesondere für den scheidenden Präsidenten Franz Allert. Zwei verdiente Personen wurden mit Ehrennadeln des Verbandes ausgezeichnet, Dr. Hans-Jürgen Burger (Bronze) und Boris Exeler (Silber). Franz Allert wurde mit persönlichen Geschenken und anhaltenden Standing Ovations der Delegierten verabschiedet.

Die aktuellen Projekte im DTV, die Elektronische Sportverwaltung (ESV) sowie die Modernisierung des Internetauftritts, wurden vorgestellt. Danach folgte die Aussprache zu den schriftlichen im Verbandstagsheft abgedruckten Berichten. Teilweise wurden diese mündlich ergänzt und Fragen aus dem Plenum beantwortet. Nach einstimmiger Entlastung des Präsidiums für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 stand mit den Wahlen der spannendste Punkt des Samstages auf der Tagesordnung.

Für das Amt des Präsidenten kandidierten die bisherige Vizepräsidentin Heidi Estler und der bisherige Schriftführer Christoph Rubien. Bereits im ersten Wahlgang erhielt Heidi Estler die qualifizierte Mehrheit und nahm die Wahl als erste weibliche Präsidentin im DTV an. Danach schlug sie ihre jeweiligen Wunschkandidaten vor. Als Vizepräsidenten wurden Thomas Wehling und Dr. Tim Rausche gewählt, Karl-Peter Befort (Schatzmeister), Michael Eichert (Sportwart) und Daniel Reichling (Pressesprecher) wurden wiedergewählt. Birgit von Daake setzte sich in der Bewerbung um das Amt des Lehrwartes gegen Herausforderer Peter Müller durch. Neu ins Präsidium wurde Falk Scheibe-In der Stroth als Vertreter der Fachverbände gewählt.

Das neue DTV-Präsidium: 
Präsidentin:Heidi Estler
Vizepräsident:Thomas Wehling
Vizepräsident:Dr. Tim Rausche
Schatzmeister:Karl-Peter Befort
Sportwart:Michael Eichert
Lehrwartin:Birgit von Daake
Pressesprecher:Daniel Reichling
Jugendwartin:Sandra Bähr
Vertreter der Fachverbände:    Falk Scheibe-In der Stroth
Geschäftsführerin:Dr. Ulrike Weber

Die Mitglieder des Verbandsschiedsgerichts (diesem gehört als Beisitzer auch unser Vorsitzer Carsten Crull an), des Sportgerichts und der Verbandstagsleitung wurden in der bisherigen Besetzung wiedergewählt.

Am Sonntag wurde Franz Allert auf Vorschlag der neuen Präsidentin mit einstimmigem Votum der Delegierten zum Ehrenpräsidenten ernannt. Lange anhaltender Applaus begleitete das Wahlergebnis.

Die vom Präsidium vorgeschlagenen Änderungen der Satzung und Ordnungen des DTV wurden mit einigen Änderungen beschlossen. Der Haushaltsrahmenplan 2014/2015 wurde beraten und verabschiedet.

Der nächste DTV-Verbandstag wird 2016 in Nordrhein-Westfahlen stattfinden (evtl. in Düsseldorf).

25.06.2014 - Hans-Jürgen Borchard




© Tanz-Club Rotherbaum e.V., Hamburg · Letzte Änderung dieser Seite: 25.06.2014